Die Firmenchronik der Wölfle GmbH

Seit über 40 Jahren ist Wölfle bereits im Bereich Fahrzeugtechnik tätig. Der Grundstein wurde im Jahr 1972 mit der Firmengründung gelegt. Das Leistungsspektrum wurde stets erweitert und neue Produktzweige fanden ihren Weg in das Unternehmen.

Die Firmengeschichte von Wölfle ist in einem stetigen Wandel und wir sind uns sicher, dass die Firmenchronik der Wölfle GmbH noch um einiges länger wird.

Firmengeschichte im Überblick

Video Firmengeschichte Wölfle

1972
Gründung der Firma Wölfle als Autozubehörhandel und Werkstatt für Autoelektrik.

1975
Erweiterung des Leistungsspektrums durch Aufbau eines neuen Produktzweiges. Herstellung von Dachluken für Baumaschinen.

1982
Aufbau des Produktbereiches Fahrzeugelektrik. Fertigung von Kabelsätzen, Schaltpulten und Armaturenträger für Bau- und Landmaschinen.

1983
Aufbau des Produktbereiches Klimatechnik. Entwicklung und Fertigung von Fahrzeugheizungen und -klimaanlagen für OEM und Nachrüstmarkt.

1986
Aufbau des Produktbereiches Elektronik. Entwicklung und Fertigung von elektronischen Steuer- und Regelungen, Anzeigen und Bedienfelder für Fahrzeuge und Maschinen.

1994
Erweiterung des Leistungsspektrums als Systemlieferant. Entwicklung und Fertigung von Fahrerständen, Integration der Bereiche Fahrzeugelektrik, Elektronik, Klimatechnik und Metallverarbeitung.

1995
Gründung der Wölfle Vertriebs GmbH. Handelsunternehmen für Fahrzeugteile, logistische Unterstützung durch vorkommissionierte Anlieferung und Zusammenstellung von Erstausrüstungskits.

Beratung, Verkauf und Einbau von Nachrüstanlagen im Bereich Heizungen und Klimaanlagen, sowie Schutzbelüftungsanlagen und Staubfilteranlagen.

1996
Gründung der Wölfle s.r.o in Tschechien. Fertigungsstandort für Fahrzeugelektrik, Klimatechnik und Blechbearbeitung.

1999
Erweiterung des Leistungsspektrums als Systemlieferant. Entwicklung und Fertigung von Fahrzeugkabinen, die komplett ausgebaut und 100% getestet geliefert werden.

2008
Inbetriebnahme der neuen Produktionshalle in Ochsenhausen mit einer Produktionsfläche von 7.500 m², Ausbau der Fertigungskapazität auf 5.000 Kabinen p.a. und Modernisierung des Blechbearbeitungszentrums.

Entwicklung einer neuen Generation der Klimaautomatisierung, bei der die Reglerfunktion durch Klimamodelle realisiert wird. Bisher nur im Volumensektor der Automobilklimatisierung eingesetzt, hat Wölfle diese neue Technologie auch für Baumaschinen, Landmaschinen und Flurförderfahrzeuge zugänglich gemacht.

2009
Einführung der neuen ERP-Software abas mit Reorganisation und Neustrukturierung der Prozesse und Abläufe.

2010
Einführung von Lean Management für alle Produktbereiche und Standorte.